Der Bernstein und Seine Einschlüsse by Adolf Bachofen-Echt

By Adolf Bachofen-Echt

Show description

Read Online or Download Der Bernstein und Seine Einschlüsse PDF

Similar geology books

Oregon fossils

This revised and accelerated version of Oregon Fossils features a checklist of all identified fossils in Oregon going again four hundred million years, in addition to gathering localities through county, age, rock formation, and released resource. The e-book additionally presents a geologic evaluation of the country, from ocean seashores to the excessive desolate tract, from the Blue Mountains to the Siskiyous.

Management of Biological Nitrogen Fixation for the Development of More Productive and Sustainable Agricultural Systems: Extended versions of papers presented at the Symposium on Biological Nitrogen Fixation for Sustainable Agriculture at the 15th Congress

Desk 1. international allocation of arable land among varied com­ modities Globally, cereal cropping dominates cultivated land Commodities' share of land zone use (around 50% of overall zone, desk 1). The stay­ (%) ing arable land is used for creation of oilseed, fibre, or nutrients and money vegetation.

Additional resources for Der Bernstein und Seine Einschlüsse

Sample text

Sfach vergrößert. springt nur wenig über den Halsschild vor. Antennen einfach, achtgliedrig und am letzten Glied mit Sinneszäpfchen versehen. Sie leben tief im Boden eingegraben in schwarzem Humus. Interessant ist die heutige Verbreitung verschiedener Arten der kleinen Ordnung, da sie in weit getrennten Ländern leben. In Afrika finden wir sie in Kapland, Sierra Leone, Tunis, in Asien auf Sumatra, in Europa eine Art nur in Mittelgriechenland, ebenfalls in Europa bis an das Mittelmeer wohnt ein Polyzonium Brandt, das dem im Bernstein gefundenen so nahe steht, daß ein Ausscheiden als Art für das letztere nicht möglich ist (Abb.

Sie stehen der heute in Japan lebenden Schirmtanne außerordentlich nahe. Von End I e r wird allerdings die Richtigkeit der nahen Verwandtschaft angezweifelt, die Annahme jedoch, daß die Blätter mit ihren zwei Reihen Spaltöffnungen von einer Trockenheit liebenden Pflanze stammen, bleibt bestehen. Ein verhältnismäßig häufiges Vorkommen kann von den Blättern der Sequoia Langsdorli festgestellt werden, die den jetzt in Kalifornien vorkommenden Riesenbäumen nahesteht und sich auch in vielen Braunkohlenlagern Europas findet.

Augen meist vorhanden, Spinndrüsen fehlen, Wehrdrüsen sind vorhariden. Skulptur besteht nur in sehr spärlichen Streifen. Im Bernstein nicht häufig, fehlen sie in meiner Sammlung, weshalb ich ein Bild nach B e ren d t gebe. o r d nun g Colobognatha. Während bei allen anderen Chilognatha die Larven das Ei mit vier Beinpaaren verlassen, erscheinen sie mit nur drei Beinpaaren. Mehrere Familien haben langgestreckte Körper und an den Rückenschiiden breite Anhänge, andere haben an der oberen Hälfte halbrunde, glatte Rückenschilde.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 37 votes