Denken: das Ordnen des Tuns, Band I: Kognitive Aspekte der by Hans Aebli

By Hans Aebli

Show description

Read or Download Denken: das Ordnen des Tuns, Band I: Kognitive Aspekte der Handlungstheorie PDF

Similar psychology books

The Science of Evil: On Empathy and the Origins of Cruelty

Borderline character sickness, autism, narcissism, psychosis, Asperger's: All of those syndromes have something in common--lack of empathy. every now and then, this absence will be harmful, yet in others it may easily suggest a unique approach of seeing the world.
In The technological know-how of Evil Simon Baron-Cohen, an award-winning British researcher who has investigated psychology and autism for many years, develops a brand new brain-based conception of human cruelty. a real psychologist, although, he examines social and environmental elements that could erode empathy, together with overlook and abuse.

Based principally on Baron-Cohen's personal study, The technology of Evil will swap the best way we comprehend and deal with human cruelty.
--------------------------------------

Uploader Notes: can't be certain provenance, yet turns out retail to me.

Development and Reasoning: A Special Issue of Thinking and Reasoning (Special Issues of Thinking and Reasoning)

The research of deductive reasoning is without doubt one of the key parts in cognitive psychology. a lot of the preliminary impetus for reports during this box got here from a developmental viewpoint, specifically due to Piaget's concept of formal operations. next examine that tested the various predictions of this thought has ended in what seem to be fairly contradictory conclusions.

Spark: 17 Steps That Will Boost Your Motivation For Anything

“Spark” is a step by step consultant to utilizing mental suggestions to accomplish the objectives you will want. From the writer of 'PsyBlog' and 'Making conduct, Breaking Habits'.

Extra info for Denken: das Ordnen des Tuns, Band I: Kognitive Aspekte der Handlungstheorie

Sample text

KöHLER untersucht sozusagen den rationalen Kern des Handelns, die wahrnehmende und denkende Strukturierung der Situation. Der Rest ist Anhängsel und nicht wert, untersucht zu werden. Das ist die Grundhaltung der Bewußtseinspsychologie, die in Buropa von HERBART bis. zum zweiten Weltkrieg vorgeherrscht hat. Was zählt, sind die Bewußtseinsvorgänge, in denen sich die gesamte Realität spiegelt. Der Rest, z. B. die richtige Handlung, folgt von selbst, sobald die Zusammenhänge richtig gesehen werden.

Wie die Gestaltpsychologie hebt sie sich polemisch von der assoziationistischen Psychologie der Jahrhundertwende ab. Seine Sprache bleibt aber, wenigstens in ihrer Oberflächenbeschaffenheit, diejenige der Bewußtseinspsychologie, wenn darin seit 1920 auch vermehrt biologische Begriffe und Betrachtungsweisen auftauchen. Was SELz für die Handlungstheorie interessant macht, ist seine entschiedene Betonung der Zielgerichtetheit der psychischen Prozesse. Diesem Gedanken gibt er einen Ausdruck, der für den heutigen Leser nicht ganz leicht verständlich ist.

Allerdings: wenn man hier zu vollständig sein wollte, müßte man hinter die Psychologie zurückgehen und zeigen, wie sich die großen Themen der kognitiven Psychologie in der Philosophiegeschichte vorbereiten. Das kann hier nicht geschehen. Wir setzen mit unserer Darstellung im Jahre 1921, mit Wolfgang KöHLER, ein. Einige Bemerkungen zur philosophischen Vorgeschichte unseres Problems, insbesondere zum Verhältnis von Handeln und Denken, werden wir im Schlußkapitel des zweiten Bandes machen. (2) Die Darstellung der neuesten Entwicklungen im Bereiche der Kognitionsforschung behandeln wir nur so weit, als sie zu der hier vertretenen Theorie in direkter Beziehung stehen.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 21 votes